Heizkostenersparnis

Heizkostenersparnis

Niedrig- oder Passivhäuser sind weltspitze, wenn es um Energieeffizienz beim Heizen geht.

Ein Niedrigenergiehaus hat einen 52% geringeren Heizwärmebedarf als ein Standardbau.

Dies entspricht in etwa 4,8 l Heizöl oder 4,8 m3 Erdgas pro m2/Nettogeschoßfläche und Jahr.

Gegenüber dem Mittelwert im Gebäudebestand verbraucht ein Passivhaus nur etwa ein Zehntel(!) an Heizenergie. Und dies ist nicht ein Rechenwert, sondern durch Messungen in Hunderten von gebauten Häusern in der Praxis bestätigt.

Der Verbrauch ist insgesamt so phänomenal niedrig, dass sich Passivhaus- Bewohner keine Sorgen um Energiepreise machen müssen.